Von Beust macht sich in China für die Umwelt stark

Auf seiner Asienreise hat sich Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust (CDU) für mehr Umweltschutz eingesetzt. In der Partnerstadt Schanghai sagte er am Montag: „Klimaschutz ist eine Aufgabe, der man sich auch im Rahmen einer Städtepartnerschaft widmen kann.“ Außerdem bat von Beust um eine Teilnahme Hamburgs an der Expo in Schanghai im Jahr 2010. Besprochen wurde auch die Errichtung eines chinesischen Teehauses in Eimsbüttel. Der Bau soll noch in diesem Jahr starten. Am Abend ist der Bürgermeister mit Vertretern der Fluggesellschaft „Shanghai Airlines“ verabredet, um die Möglichkeit einer direkten Verbindung von Schanghai nach Hamburg zu untersuchen.