Von Beust zu einwöchiger Chinareise aufgebrochen

Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust (CDU) ist am Samstag mit einer 50-köpfigen Delegation zu einer einwöchigen Chinareise aufgebrochen. Ziel des Besuchs ist die Festigung der Beziehungen zu China und eine Verbesserung des Klimaschutzes. Begleitet wird er unter anderem von den Umweltministern von Hamburg und Schleswig-Holstein, Axel Gedaschko und Christian von Boetticher (beide CDU). Stationen der Reise sind die Partnerstadt Shanghai, Kanton sowie die Republik Singapur.