Neuengamme jetzt ausschließlich KZ-Gedenkstätte

Das Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Hamburg-Neuengamme ist nach dem Abriss eines Gefängnisses seit Sonnabend ausschließlich eine Gedenkstätte. Bis 2006 hatte neben der Gedenkstätte noch die Justizvollzugsanstalt Vierlande gestanden. Das Nebeneinander von Gefängnis und KZ-Gedenkstätte hatte jahrelang für Diskussionen in Hamburg gesorgt. Mit einer Gedenkveranstaltung wurde im Beisein von 20 ehemaligen Häftlingen auch die Befreiung des Lagers vor 62 Jahren erinnert. Neuengamme war mit 100 000 Häftlingen eines der größten Lager in Norddeutschland. Dort starben 42 000 Menschen.