TV-Film über weibliche Beschneidung erhält Preis

Eine TV-Dokumentation über die weibliche Genitalverstümmelung in Afrika soll am Mittwoch auf dem „World Media Festival“ in Hamburg ausgezeichnet werden. Das teilte die Menschenrechtsorganisation „Target“ mit. Der Film „Die Sache- Feldzug gegen ein Tabu“ der Hamburger Regisseurin Heike Mundzeck berichtet vom Feldzug des Menschenrechtlers Rüdiger Nehberg und seiner Lebensgefährtin Anette Weber gegen die Beschneidung junger Mädchen. Das Medienfestival ist ein Wettbewerb für audiovisuelle Kommunikationsmedien. Es wurde im Jahr 2000 gegründet und zeichnet seitdem internationale Medienbeiträge aus.