Reemtsma baut Marktanteil aus - Gewinn und Umsatz rückläufig

Trotz gestiegener Marktanteile hat der Hamburger Zigarettenkonzern Reemtsma im zurückliegenden Geschäftshalbjahr (31. März) rückläufigen Gewinn und Umsatz eingefahren. Der Umsatz ging von 401 Millionen Euro auf 375 Millionen Euro zurück, das bereinigte operative Ergebnis schrumpfte von 185 Millionen auf 172 Millionen Euro, teilte das Tochterunternehmen des britischen Konzerns Imperial Tobacco am Dienstag mit. Gleichzeitig verkaufte das Unternehmen mit 9,9 Milliarden Zigaretten rund 600 Millionen mehr als in den sechs Monaten davor und steigerte seinen Marktanteil von 20,5 Prozent auf 21,2 Prozent.