Klima-Forschungsgipfel in Hamburg

Rund 200 Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik debattieren in Hamburg über den konkreten Einsatz von Spitzentechnologie im Klimaschutz. Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) eröffnete den Kongress am Donnerstag in der Hansestadt. Geplant sind sechs Dialogforen zu den Bereichen Energie, Chemie, Materialwirtschaft, Bauen und Wohnen, Verkehr und Mobilität sowie Land- und Forstwirtschaft. Sie sollen einen Überblick über die Problemfelder geben und Diskussionen über erste möglicherweise relevante Technologien in Gang bringen.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.