Feuerwehrleute demonstrieren gegen neuen Dienstplan

Am Donnerstag haben mehrere hundert Feuerwehrleute in Hamburg gegen ihren neuen Dienstplan demonstriert. Nach Angaben der Gewerkschaft ver.di zogen rund 800 Demonstranten durch die Stadt. Danach nahmen die Feuerwehrleute mit ihren Angehörigen an der Sitzung des Innenausschusses teil. Die geringe Anzahl freier Wochenenden und die verlängerte Einsatzbereitschaft stoßen vor allem bei Familien auf Kritik. Auch SPD und GAL bezeichneten den seit März gültigen Dienstplan bereits als unsozial. Auf ihrem Marsch zündeten die Feuerwehrleute eine rote Rauchbombe - weitere Warnsignale blieben nach Einschreiten der Polizei aus.