Drama im Hamburger Hafen - Rollstuhlfahrerin ertrinkt

Im Hamburger Hafen ist am Donnerstag eine Rollstuhlfahrerin in die Elbe gestürzt und ertrunken. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, sei ihr Mann Zeuge des Unglücks gewesen. Er sei hinterher gesprungen und habe noch vergeblich versucht, die Frau zu retten. Taucher konnten sie nur noch tot aus dem Hafenbecken bergen. Ihr Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zu den genauen Umständen des Unglücks in der Nähe des Museumsschiffes „Cap San Diego“ konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.