Bundesverwaltungsgericht entscheidet über Airbus-Erweiterung

Am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig soll heute über den Ausbau des Airbus-Werkflughafens in Hamburg-Finkenwerder entschieden werden. Die Kläger fordern die Aufhebung des Planfeststellungsbeschlusses vom Mai 2000, der 2005 vom Oberverwaltungsgericht Hamburg bestätigt wurde. Der Beschluss ermöglichte eine für die Werkserweiterung notwendige teilweise Zuschüttung der Elbebucht Mühlenberger Loch. Das Gericht hat nun darüber zu befinden, ob dabei gegen europäisches Umweltrecht verstoßen wurde.