Erster Storchennachwuchs in der Elbmarsch

So früh wie nie zuvor ist in der Elbmarsch der erste Storchennachwuchs geschlüpft. In einem Horst auf einer Scheune in Artlenburg (Kreis Lüneburg) seien zwei Jungvögel entdeckt worden, sagte Gundi Horn vom NABU Lüneburg am Donnerstag. Die Eltern hätten das Nest bereits ungewöhnlich früh im Februar besetzt. „Wir vermuten, dass die gar nicht in Afrika, sondern vielleicht in Süddeutschland überwintert haben.“ Noch seien gar nicht alle Störche zurück. Für die Jungvögel bedeute das Gefahr. „Wenn jetzt noch ein Stärkerer kommt und den Horst erobert, ist die Brut verloren.“