Frau schießt Lebensgefährten nieder

Eine 31 Jahre alte Frau hat in der Nacht zu Montag ihren Lebensgefährten niedergeschossen und sich dann selbst der Polizei gestellt. Sie meldete sich telefonisch bei Verwandten und sagte, sie habe ihren Freund getötet. Polizisten brachen nach eigenen Angaben vom Montag die Tür der Wohnung im Stadtteil Lurup auf, und fanden das durch einen Kopfschuss lebensgefährlich verletzte Opfer im Schlafzimmer. Auch die Waffe, aus der vermutlich geschossen worden war, fanden die Beamten. Der 42-Jährige schwebte am Montag in Lebensgefahr, mit seinem Tod muss nach Auskunft der Ärzte gerechnet werden. Die 31-Jährige wurde festgenommen.