Häftling geflohen

Bei seiner Ausführung zum Krankenhaus St. Georg ist am Donnerstag der Strafgefangene Biagio G. (44) seinen Bewachern entwischt. Da die Behörden nicht von einer "erhöhten Fluchtgefahr" ausgegangen waren, durfte der Häftling gemäß eines Beschlusses des Landgerichts vom 3. April bei dem Ausgang nicht gefesselt werden. Justizsenator Carsten Lüdemann reagierte auf die Panne gereizt: "Hätten wir den Gefangenen fesseln dürfen, wäre er nicht weggelaufen. Der Fall zeigt deutlich, warum wir im neuen Strafvollzugsgesetz die ‚einfache Fluchtgefahr’ ausreichen lassen, um Strafgefangene bei Ausführungen fesseln zu dürfen.“ Die Fahndung nach Biagio G. dauert an.