Neue Belüftungsanlage im Eichbaumsee soll Algenblüte verhindern

Mit einer neuen Belüftungsanlage im Eichbaumsee will die Hamburger Umweltbehörde künftig ungetrübten Badespaß garantieren. Sauerstoffmangel und Algenblüte sollen dank der installierten Tiefenwasserbelüftungsanlage "Polyp 2" in diesem Sommer keine Chance haben. Der Eichbaumsee an der Autobahn 25 in Allermöhe ist nach Behördenangaben das beliebteste Badegewässer der Hansestadt. Der See musste bisher in heißen Monaten regelmäßig wegen giftiger Blaualgen für Badende gesperrt werden. Eine Gabe von 100 Tonnen Aluminiumsulfat, eine Wasserumwälzungsanlage und die Belüftungsanlage „Polyp 1“ brachten bereits erste Besserung.