Leichenteile im Alsterfleet - Polizei setzt Ermittlungen fort

Einen Tag nach dem Fund von Leichenteilen in einem Hamburger Alsterfleet hat die Polizei ihre Ermittlungen fortgesetzt. In Medien wurde spekuliert, ob es sich um einen seit Januar vermissten 31 Jahre alten Jungunternehmer handeln könne. Ein Sprecher der Polizei sagte am Mittwoch, das könne nicht ausgeschlossen werden. Bis zum Dienstagnachmittag waren mehrere Teile von Armen und Beinen eines jungen Mannes in dem Kanal gefunden worden, aus dem für Reinigungsarbeiten das Wasser abgelassen worden war. Kopf und Rumpf fehlten. Polizisten hatten den Fleet in der Innenstadt großflächig abgesucht.