Airbus A380-Programmchef erwartet keine weiteren Lieferverzögerungen

Der Direktor des Airbus A380-Programms, Mario Heinen, rechnet trotz der Krise des Unternehmens mit einer pünktlichen Lieferung der A380-Serienjets. „Wir haben den industriellen Prozess stabilisiert“, sagte Heinen heute (Montag) in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur (dpa) an Bord eines Airbus A380 bei einem Probeflug von Frankfurt nach Washington. „Wenn das Flugzeug abhebt, beeindruckt mich vor allem die Ruhe - das wünsche ich auch dem Unternehmen“, sagte Heinen. Der Luxemburger hatte im Herbst 2006 die Leitung des A380-Programms von Charles Champion übernommen. Zuvor war er für die Produktion der Airbus Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge verantwortlich.