Hamburg im Finale der Euro Hockey League

Die Hockey-Asse des UHC Hamburg haben mit einer starken Leistung das Endspiel der Euro Hockey League erreicht. Im Halbfinale des Final-Four-Turniers in Rotterdam setzte sich das Team von Trainer Martin Schultze nach 0:2-Rückstand noch 5:2 (0:1) gegen den spanischen Vertreter Club Egara Terrassa durch. Im Endspiel am Pfingstsonntag (14.30 Uhr) treffen die Uhlenhorster auf den Sieger des niederländischen Duells zwischen Gastgeber HC Rotterdam und HGC Den Haag. Gegen Terrassa erzielten der zweimal erfolgreiche Patrick Breitenstein sowie Philip Sunkel, Christoph Amend und Benjamin Köpp die Tore für die Hamburger.