Fünf Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall in Moorfleet

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Pfingstsonntag in Moorfleet insgesamt fünf Personen verletzt worden. Der Fahrer eines Linienbusses hatte möglicherweise beim Abbiegen einen entgegenkommenden Audi übersehen. Der Pkw stieß fast frontal mit dem Bus zusammen, wurde auf das Dach geschleudert und rutschte dann gegen einen Lichtmast. Beide Insassen des Audi-Sportwagens wurden verletzt. Durch den Zusammenprall wurden auch drei Insassen des HVV-Busses in Mitleidenschaft gezogen. Der Fahrer musste mit Verletzungen behandelt werden, ebenso zwei Kinder, die mit ihren Eltern auf einem Ausflug in Richtung Innenstadt unterwegs waren. Eine Gruppe der freiwilligen Feuerwehr, die ebenfalls gemeinsam in die Innenstadt wollte, leistete sofort Erste Hilfe und kümmerte sich um die Verletzten. Die Feuerwehr musste die Insassen des Audi aus dem Wrack befreien. Die Verletzten kamen anschließend - begleitet von einem Notarzt - in Krankenhäuser.