Englische Fliegerbombe in Stade erfolgreich entschärft

Eine englische Fliegerbombe ist in einem Stader Wohngebiet am Sonntag ausgegraben und erfolgreich entschärft worden. Etwa 3500 Einwohner mussten aus Sicherheitsgründen ihre Wohnungen verlassen, darunter auch Bewohner einiger Altenheime, wie die Polizei mitteilte. Die in vier bis fünf Metern Tiefe liegende Bombe wurde nach der Auswertung von Luftbildern aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Nach wenigen Stunden konnten die Anwohner in ihre Häuser zurückkehren. Die Fünf-Zentner-Bombe wird nun getrennt vom eigentlichen Zünder nach Munster gebracht und dort fachmännisch auseinander gebaut und entsorgt.