Reederei Hamburg Süd investiert in großem Stil in Schiffe

Die Reederei Hamburg Süd investiert in großem Stil in Schiffe und Container, um mit dem Wachstum des Welthandels Schritt halten zu können. Im vergangenen Jahr habe das Investitionsbudget bei 600 Millionen Euro gelegen, 70 Prozent mehr als im Jahr davor und so viel wie noch nie, teilte das Unternehmen mit. Von 2008 bis 2011 sollen insgesamt 1,7 Milliarden Euro investiert werden. Die zum Oetker-Konzern gehörende Reederei erwartet in diesem Jahr wieder zweistellige Wachstumsraten bei den Transportleistungen, sorgt sich aber um die stark gestiegenen Treibstoffkosten. Die Gruppe dirigiert insgesamt 177 eigene und fremde Schiffe.