Lebenslänglich für 'Pinneberger Gürtelmörder'

Das Landgericht Itzehoe hat am Mittwoch den „Pinneberger Gürtelmörder“ zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Der 44-Jährige hatte nach Überzeugung der Schwurgerichtskammer „aus niedrigen Beweggründen“ in der Nacht zum 1. September 2007 in Pinneberg eine Hotelangestellte mit einem Ledergürtel erdrosselt. Seine Motive waren danach Frustration und allgemeine Wut auf Frauen, sagte der Vorsitzende Richter in der Urteilsbegründung. Die 26-Jährige sei letztendlich ein unbeteiligtes Opfer gewesen.