Streit am Neugrabener Bahnhof - 22-Jähriger niedergestochen

Im Streit soll ein 18-Jähriger auf einen 22- Jährigen am Bahnhof in Hamburg-Neugraben eingestochen und ihn mit einem Messer schwer verletzt haben. Der Täter wurde festgenommen und sollte noch am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden, teilte die Polizei mit. Nach ihrem Bericht stritten zwei Gruppen am frühen Sonntagmorgen an dem Bahnhof. Dabei soll der Angreifer dem Opfer in den Rücken gestochen haben. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht und umgehend operiert. Er schwebe nicht mehr in akuter Lebensgefahr, teilten die Beamten mit.