Soko "Perücke" schnappt Verdächtigen nach Drogerien-Überfallserie

Beamte der Sonderkommission „Perücke“ aus Hamburg haben einen mutmaßlichen Serienräuber gestellt. Der 40- Jährige soll 53 Drogeriemärkte in ganz Deutschland überfallen haben und trug dabei stets Perücke, Schal und Brille. Wie ein Polizeisprecher am Montag weiter mitteilte, observierte ein Mobiles Einsatzkommando des Landeskriminalamtes Hamburg den Mann und stellte ihn am vergangenen Freitag nach dem Überfall auf eine Drogerie in Bottrop. In seiner Wohnung und seinem Auto fanden die Ermittler dann unter anderem Geldtaschen und Perücken. Insgesamt soll er seit Mitte 2006 rund 30 000 Euro erbeutet haben.