HHLA will Umsatz und Ebit merklich steigern - Dividende für 2007

Der Hamburger Hafenkonzern HHLA peilt nach einem guten Jahr 2007 auch 2008 weiteres Wachstum an. Das Unternehmen erwarte „einen Gesamtumsatz von rund 1,3 Milliarden Euro“, teilte Vorstandschef Klaus-Dieter Peters am Montag in Hamburg mit. 2007 hatte das Unternehmen 1,18 Milliarden Euro erlöst. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) solle erstmals die Schwelle von 300 Millionen Euro überschreiten, sagte Peters weiter. Im abgelaufenen Jahr war es um 32 Prozent auf 288 Millionen Euro gestiegen. Die Aktionäre sollen mit einer Dividende von 0,85 Euro pro Anteilsschein am Unternehmenserfolg 2007 beteiligt werden.