Frau verschanzt sich mit Tochter in Bezirksamt Eimsbüttel

Nach einer Messerattacke im Bezirksamt Hamburg- Eimsbüttel hat sich die Täterin am Donnerstag mit ihrer Tochter in einem Zimmer im sechsten Stock verschanzt und einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Die von der Frau angegriffene Angestellte des Jugendamtes im Grindelhochhaus habe fliehen können, berichtete ein Polizeisprecher. Die Polizei sei mit Einsatzkräften und Psychologen vor Ort, habe aber noch keinen Kontakt zu der Täterin. Über Hintergründe der Tat sowie Identität und Herkunft der Frau und des Kindes sei noch nichts bekannt. Der Notruf war bei den Beamten am späten Nachmittag eingegangen.