Kaudroge Khat tonnenweise geschmuggelt

Der Zollbilanz von 2007 zufolge hat der Handel mit dem Rauschmittel im Norden eine neue Dimension erreicht. Die Zollfahnder beschlagnahmten im vergangenen Jahr rund sechs Tonnen Khat. Der Schmuggel sei „regelrecht explodiert“, heißt es in der Jahresbilanz. Der Norden sei Transitstrecke nach Skandinavien, da das meist aus den Niederlanden stammende Khat bei Konsumenten afrikanischer Herkunft sehr beliebt sei. Im Kampf gegen den international organisierten illegalen Zigarettenhandel stellten die Fahnder eine Million Stangen sicher.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.