38-Jähriger starb bei Wohnungsbrand

Ein 38 Jahre alter Mann ist nach einem Brand in seiner Küche tot aufgefunden worden. Als ein Nachbar das Feuer in der Wohnung an der Heimhuder Straße (Rotherbaum) bemerkte, drückte er das Küchenfenster auf und löschte die Flammen. Feuerwehrleute entdeckten das Opfer Peter D. auf seiner Couch im Wohnzimmer. Sie hatten zunächst Probleme, an ihn heranzukommen. Der Kampfhund des Toten bewachte die Leiche. Wie D. starb, ist noch nicht bekannt. Die Polizei geht nicht von einem Verbrechen aus. Der Leichnam wird nun im Institut für Rechtsmedizin untersucht.