Strafanzeige gegen Ex-Richter Ronald Schill

Das dubiose Schill-Video, die darauf enthaltenen Drogengeständnisse, die prahlerischen Selbstbezichtigungen von vor Jahren begangenem Rechtsbruch: Jetzt hat das Video, von dem Ausschnitte im Internet kursieren (wir berichteten), erste Konsequenzen für Hamburgs Ex-Skandalrichter und -Innensenator. Der Rechtsanwalt Mahmut Erdem hat Strafanzeige gegen Ronald Barnabas Schill (49) gestellt. Erdem wirft dem Ex-Richter Rechtsbeugung vor. Schill sagt in dem Video angeblich, dass er Schwarze generell härter bestraft habe, wenn es ging. Alte Urteile des "Richters Gnadenlos" bestätigen die Aussage Schills.