Bahnstrecke zwischen Lübeck und Travemünde zu Ostern gesperrt

Touristen und Ausflügler mit Ziel Travemünde müssen auch zu Ostern auf der Bahnstrecke zwischen Lübeck und Travemünde mit Ersatzbussen vorlieb nehmen. Noch bis zum 30. März bleibe diese Strecke wegen Elektrifizierungsarbeiten voll gesperrt, teilte die Deutsche Bahn AG (DB) am Mittwoch in Lübeck mit. Bis Ende März werde es auf der gesamten Strecke zwischen Hamburg und Lübeck immer wieder Einschränkungen geben, danach sei aber das „Tal der Tränen“ durchschritten, sagte der Regionalleiter Nord der DB Netz AG, Godehard Weber. Die Arbeiten zur Elektrifizierung der 85 Kilometer langen Strecke sollen im Dezember abgeschlossen sein.