Aus für Kovats bei Norddeutscher Affinerie

Aufatmen bei Europas größter Kupferhütte: Der wegen seiner undurchsichtigen Absichten gefürchtete Großaktionär Mirko Kovats muss sämtliche Anteile an dem Hamburger Unternehmen abstoßen. Das Entschied das Bundeskartellamt am Donnerstag. Zur Begründung hieß es, die gegenwärtige Beteiligung der Kovats-Holding A-Tec von 13,75 Prozent an der NA führe zu einer beherrschenden Stellung der beiden Unternehmen auf dem Markt für sauerstofffreie Stranggussformate und sei kartellrechtlich nicht zulässig. A-Tech kündigte rechtliche Schritte gegen die Entscheidung an.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.