Kaum Schäden im Norden durch Orkantief "Emma"

Hamburg und Schleswig-Holstein sind von den ersten Ausläufern des Orkantiefs "Emma" bisher weitgehend verschont geblieben. Die Lagedienste der Polizei registrierten bis zum Samstagmittag keine größeren Sturmschäden. Mit Böen der Stärke 11 hatten erste Ausläufer des Orkantiefs "Emma" in der Nacht zum Sonnabend Schleswig-Holstein erreicht. Größere Schäden blieben nach Angaben von Polizei und Feuerwehr bislang aber aus.