Sturmflut in Norden - Wasser tritt über Kaimauern

Eine Sturmflut in Hamburg hat am Mittwochmorgen Wasser über die Kaimauern treten lassen und den Fischmarkt teilweise überschwemmt. Für Norddeutschland wurden für den Vormittag Pegelstände von eineinhalb Metern über mittlerem Hochwasser (MHW) erwartet, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Bereits gegen 7 Uhr meldete die Hamburg Port Authority im Stadtteil St. Pauli Wasserstände von mehr als eineinhalb Metern über MHW. Laut Polizeiangaben kam es zunächst zu keinerlei Sachschäden. Im Norden warnte der DWD zudem gebietsweise vor schweren Sturmböen der Windstärke 10.