Bahnstrecke Hamburg-Berlin im Frühjahr 2009 für drei Monate gesperrt

Die Bahnstrecke von Hamburg nach Berlin wird im Frühjahr 2009 für den Fernverkehr drei Monate lang gesperrt. Grund ist der Austausch beschädigter Betonschwellen auf der ganzen Strecke, wie Bahnsprecher Martin Walden in Berlin sagte. Der Mangel sei bereits kurz nach der Verlegung der Schwellen im Jahr 2004 entdeckt worden, die Schäden am Beton seien dann aber schneller größer geworden als anfangs erwartet. Ein Sicherheitsrisiko gebe es nicht. Der Verkehr wird über Stendal und Uelzen umgeleitet.