Orgel der Elbphilharmonie wird in Bonn gebaut

Im Wettbewerb um den Bau der Orgel in der Hamburger Elbphilharmonie hat sich eine Werkstatt aus Bonn gegen fünf Konkurrenten durchgesetzt. „Wir wollen ein Instrument schaffen, das den Raum mit seinem warmen, vollen Klang erfüllt und sich nicht nur den Zugang zu den Ohren, sondern auch zu den Herzen der Besucher verschafft“, sagte der Orgelbauer Philipp Klais am Montag in Hamburg. Sein Instrument, dessen Pfeifen zwischen 18 Zentimetern und zwölf Metern groß sein werden, soll von 2010 an im großen Konzertsaal der Elbphilharmonie erklingen. Die Kosten in siebenstelliger Höhe übernimmt der Hamburger Unternehmer Peter Möhrle.