Gesuchter Schwarzafrikaner stellte sich der Polizei

Ein 43-jähriger Kameruner aus Barmbek-Nord hat sich aufgrund des hohen Fahndungsdruckes gestern Abend der Polizei gestellt. Die Polizei hatte am Montag mit einem Foto aus einer Überwachungskamera in der Öffentlichkeit mit einem Foto nach einem unbekannten Schwarzafrikaner gefahndet, der im Verdacht steht, eine 21-jährige Frau sexuell genötigt und beraubt zu haben. Ein Mann erkannte den Gesuchten als seinen Arbeitskollegen wieder und forderte ihn auf, sich der Polizei zu stellen. Beamte haben den Tatverdächtigen am Dienstag im Polizeipräsidium vernommen. Er bestreitet die Tat. Der Beschuldigte wurde nach der erkennungsdienstlichen Behandlung entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.