Affinerie kauft mehr als 90 Prozent der Cumerio-Aktien

Die Norddeutsche Affinerie (NA) hat mehr als 90 Prozent der Aktien des belgischen Kupferproduzenten Cumerio angeboten bekommen. Damit war die offizielle Offerte der Affinerie an die Cumerio-Aktionäre erfolgreich, teilte das Unternehmen am Montag in Hamburg mit. Unter dem Dach der Affinerie entsteht nun der führende europäische Kupferkonzern mit 4800 Mitarbeitern und rund neun Milliarden Euro Umsatz. Die NA hatte sich fast ein Jahr lang um die rund 780 Millionen Euro teure Übernahme bemüht. Ein Erfolg des Projektes zeichnete sich ab, nachdem der österreichische Investor Mirko Kovats des Verkauf seiner Cumerio-Anteile angekündigt hatte.