Zuwachs bei Hagenbeck - Giraffenbaby "Kumbuko" erstmals im Gehege

Giraffenbaby „Kumbuko“ ist heute erstmals den Besuchern von Hagenbecks Tierpark in Hamburg vorgestellt worden. Am 12. Januar wurde der Giraffenjunge geboren, teilte der Zoo mit. Bei ihrer Geburt war die „kleine“ Rothschild-Giraffe schon 1,80 Meter groß. Diese Unterart ist laut Hagenbeck stark vom Aussterben bedroht, weltweit gibt es nur noch mehrere hundert Exemplare. Sie gelten als höchste Tiere der Welt: Ein ausgewachsener Bulle kann bis zu fünf Metern groß werden. Auf „Kumbuko“ warten jetzt viele neue Erfahrungen: Er teilt sich das Gehege mit Großen Kudus, Nördlichen Hornraben, Impalas und Nilgänsen - eine tierische Wohngemeinschaft.