Hamburgs Wirtschaft boomt

Hamburg hat im vergangenen Jahr das zweithöchste Wirtschaftswachstum aller Bundesländer erzielt. Nach Angaben des statistischen Amtes für Hamburg und Schleswig-Holstein errechnete sich ein reales Wirtschaftswachstum von 2,8 Prozent. Das sind 0,1 Prozentpunkte weniger als 2006. Damit lag das Wachstum der Wirtschaftsleistung der Hansestadt auch in 2007 über dem Bundesdurchschnitt von 2,5 Prozent. Nur der Freistaat Bayern konnte mit 2,9 Prozent ein noch größeres Wirtschaftswachstum vorweisen. Die Schlusslichter bilden Schleswig-Holstein mit einem Wachstum von 1,4 Prozent sowie Niedersachsen und Berlin. Sie verbuchten eine Steigerung des "preisbereinigten Bruttoinlandproduktes" von nur 1,8 Prozent. "Die gute Wirtschaftspolitik des Senats zahlt sich aus. Der Aufschwung ist nachhaltig und erreicht alle Hamburger. Deshalb sind im vergangenen Jahr über 22 000 neue Arbeitsplätze entstanden", sagte Wirtschaftssenator Gunnar Uldall (CDU) angesichts der Zahlen, die am gestrigen Mittwoch in allen Bundesländern veröffentlicht wurden. Nach Angaben des statistischen Landesamtes haben die Branchen Schifffahrt, Unternehmensdienstleistungen und das Gastgewerbe wesentlich zum überdurchschnittlichen Wirtschaftswachstum in Hamburg beigetragen. Noch vor fünf Jahren hatte die Hansestadt das geringste Wirtschaftswachstum aller Bundesländer. Seitdem stieg das Bruttoinlandsprodukt konstant.