Hamburger Taxifahrer in Dänemark freigelassen

Ein wegen Schleusung verurteilter Hamburger Taxifahrer ist aus dänischer Haft entlassen worden. Der Mann habe die Berufung gegen das Urteil zurückgezogen, berichtete die NDR 1 Welle Nord am Mittwoch. Der Taxiunternehmer sollte Anfang Dezember drei Männer nach Dänemark fahren. Bei einer Kontrolle durch dänische Beamte stellte sich heraus, dass die Fahrgäste illegale Einwanderer waren. Ein Gericht in Sønderborg hatte den Fahrer zu 50 Tagen Haft verurteilt. Er wurde jedoch wegen der eingelegten Berufung drei Tage länger festgehalten. Mit dem Rückzug des Berufungsantrags habe er das Urteil akzeptiert, hieß es.