Frist für Cumerio-Übernahme läuft

Die Übernahme des belgischen Kupferproduzenten Cumerio durch die Norddeutsche Affinerie (NA) ist in ihre heiße Phase getreten. Seit Montag läuft bis zum 15. Februar die Annahmefrist, während der die Cumerio-Aktionäre ihre Aktien für 30 Euro an die NA verkaufen können, teilte das Unternehmen in Hamburg mit. Der Konzern will alle Aktien übernehmen; die Annahmeschwelle liegt bei 80 Prozent. Spannend ist vor allem, ob der Wiener Investor Mirko Kovats, der 25 Prozent an Cumerio hält, sich von seinen Anteilen trennt. Durch die Fusion soll der führende europäische Kupferkonzern mit neun Milliarden Euro Umsatz und 4700 Mitarbeitern entstehen.