Erneut Feuer in HSV-Schulungsinternat

Nach einem erneuten Feuer im Nachwuchsleistungszentrum des HSV in Norderstedt (Kreis Segeberg) ermittelt die Polizei wegen möglicher Brandstiftung. Am Montagabend war eine Sitzecke in Flammen aufgegangen, der Hausmeister hatte das Feuer entdeckt, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Es entstand ein Schaden von 5000 bis 10 000 Euro, verletzt wurde niemand. Die Ermittler der Kriminalpolizei Norderstedt gehen nach Angaben vom Dienstagnachmittag davon aus, dass der Brand absichtlich gelegt wurde. In dem Trainingszentrum hatte es bereits Mitte November aus bislang unbekannter Ursache gebrannt - Sachschaden: rund 80 000 Euro.