Stiefvater im Wahn erstochen

Ein psychisch kranker 26 Jahre alter Mann muss sich seit gestern vor dem Landgericht verantworten. Er soll am 9. September 2007 in Hamm seinen Stiefvater Rainer S. (47) erstochen haben. Der Mann, der Stimmen gehört haben will, leidet unter einer schizophrenen Störung, kann deswegen nicht bestraft werden. Staatsanwaltschaft und Verteidigung beantragten seine Unterbringung in der geschlossenen Psychiatrie, wo er jetzt schon vorübergehend sitzt. Das Urteil wird am 21. Januar verkündet.