Wahlamt feilt noch am Sicherheitskonzept für Stimmenauszählung

Vier Wochen vor der Bürgerschaftswahl am 24. Februar feilt das Hamburger Landeswahlamt weiter am Sicherheitskonzept für die mehrtägige Stimmenauszählung. "Die Wahlurnen müssen immer unter Beobachtung bleiben. Wir haben noch nicht abschließend geklärt, wie wir das sicherstellen", sagte Wahlamtsleiter Willi Beiß in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa. Die Vorbereitungen seien aber im Plan. "Das Ziel ist klar, und wir werden das auch sicherstellen", meinte Beiß.