Harburg: Autofahrer rast bei Kontrolle davon

Nach gefährlicher Flucht über mehrere rote Ampeln hinweg in Hamburg-Harburg hat die Polizei am Dienstag einen 60 Jahre alten Autofahrer gestellt. Nach Angaben vom Mittwoch drehte der Mann zunächst vor einer Kontrolle um. Beamte nahmen die Verfolgung auf, stoppten den Verdächtigen. Dieser gab Vollgas, als ein Polizist neben dem Auto stand. Der Beamte konnte sich nur durch einen Sprung in Sicherheit bringen. Dann überfuhr der 60-Jährige rote Ampeln und bog in eine Sackgasse ein. Dort endete seine Flucht, das Auto blieb in einem Feld stecken. Als Grund für sein Verhalten gab der Mann an, dass ihm sein Führerschein vor einiger Zeit abgenommen worden war.