Geldstrafe für Droh-Mail an Bürgermeister

Ein 40-jähriger Mann wurde am Freitag vom Amtsgericht Wandsbek zu 400 Euro Strafe verurteilt, weil er Ole von Beust angedroht hatte ihn zu erschießen. Der Angeklagte bestritt zwar die Tat, doch das Gericht sahen es als erwiesen an, dass der 40-Jährige der Verfasser der E-Mail war. Der Mann hatte darin angekündigt, er habe ein Scharfschützengewehr und werde von Beust töten, wenn dieser nicht „Osmani entferne“. Die Osmanis sind Hamburger Geschäftsleute. Zwei Brüder der Familie werden im März in einem Untreue-Prozess vor dem Landgericht stehen.