Polizei nimmt mutmaßlichen Menschenhändler fest

Die Polizei hat am Dienstagabend in Hamburg einen 24-Jährigen wegen versuchten schweren Menschenhandels und schwerer Körperverletzung festgenommen. Dies teilte die Polizei Hamburg am Mittwoch mit. Der polizeilich bekannte Mann hatte über mehrere Monate lang versucht, eine 20-Jährige zur Prostitution zu zwingen. Am Sonntag unternahm der Täter einen erneuten Versuch. Nachdem die junge Frau sich weigerte, schlug der Täter brutal auf sie ein. Das Opfer musste im Krankenhaus behandelt werden. Eine 19-jährige mögliche Mittäterin hatte die 20-Jährige zuvor in das horizontale Gewerbe eingewiesen.