Greenpeace plant Bau von neuem Segelschiff

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace plant den Bau eines neuen Segelschiffs. Projektleiter Ulrich von Eitzen bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht des Radiosenders NDR 90,3. „Wir stehen kurz vor der Ausschreibung“, sagte von Eitzen. Die Organisation wolle mit dem neuen Schiff die derzeitige „Rainbow Warrior II“ ersetzen. Diese ist nach Angaben von Greenpeace seit 1989 im Einsatz. Die Umweltschutzorganisation betreibt außerdem noch die „Arctic Sunrise“, die „Esperanza“ und die „Beluga II“