Brandstiftung im Bordell - Versicherung setzt Belohnung aus

Nach einer Brandstiftung in einem Bordell in Buxtehude (Kreis Stade) hat die Versicherung eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt. Das teilte die Polizei am Montag mit. Bei dem Feuer war am Neujahrstag ein Schaden von mindestens 250 000 Euro entstanden. Die unbekannten Brandstifter hatten eine Eingangstür aufgehebelt, eine Matratze und ein Sofa mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet. Hinweise auf die Täter hat die Polizei bislang nicht. Menschen waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Gebäude, die Bar hatte über die Weihnachtstage und den Jahreswechsel geschlossen.