Toter bei Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand im Hamburger Stadtteil Billstedt ist ein 68 Jahre alter Mann getötet worden. Die Feuerwehr fand die Leiche bei den Löscharbeiten im vierten Obergeschoss eines sechsstöckigen Wohnhauses, sagte ein Feuerwehrsprecher. Da in der Wohnung sehr viel Müll lagerte, hatten die Feuerwehrleute zunächst Mühe, in die Räume zu gelangen. Sie konnten das Feuer dann aber schnell löschen. Nach Polizeiangaben hatte der Mann mit Raucherutensilien hantiert und dabei die Matratze seines Bettes in Brand gesteckt.