Polizei fasst Serien-Einbrecher

Aus "Geldmangel und einem inneren Verlangen, weiterzumachen", hat ein 22-Jähriger eine Serie von zwölf Haus- und Wohnungseinbrüchen begangen. Freitag schnappten Polizeibeamte ihn in Niendorf. Kurz zuvor hatte der Serientäter versucht das Fenster eines Hauses am Garstedter Weg aufzuhebeln. Der Eigentümer überraschte ihn, lieferte der Polizei eine genaue Täterbeschreibung. In der Vernehmung gab der Einbrecher zu, seit Anfang Dezember Häuser in Niendorf, Schnelsen, Othmarschen, Stellingen, Eidelstedt und Rahlstedt aufgebrochen zu haben. Er entwendete Bargeld, Schmuck, Laptops und andere Wertsachen, transportierte sie mit teilweise ebenfalls geklauten Fahrrädern ab. Er habe nach ersten Erfolgen einfach weitermachen müssen, sagte er den Beamten. Nun muss er im Untersuchungsgefängnis auf seinen Prozess warten.