Winternotprogramm für Obdachlose: Nachfrage wächst

Die Nachfrage nach Schlafplätzen für Obdachlose steigt. Das Hamburger Winternotprogramm mit rund 200 zusätzlichen Schlafplätzen für obdachlose Menschen werde gut angenommen, teilte die Sozialbehörde am Donnerstag mit. Die Auslastung liege zwischen 87 und 100 Prozent. Aufgrund der sinkenden Temperaturen sei mit wachsender Nachfrage zu rechnen. „Bei Bedarf werden zusätzliche Schlafplätze eingerichtet“, betonte Sozialsenatorin Birgit Schnieber-Jastram. Sie sei froh, dass das Programm von Obdachlosen gut genutzt werde und bereits 16 obdachlosen Menschen regulärer Wohnraum zur Verfügung gestellt werden konnte.